TSV - WZ vom 23.12.2015       

Glühwein am Mittag, Zimtgrappa am Abend

Zweiter Weihnachtsmarkt des TSV gut besucht – Viele Selbstgemache Artikel

Reichelsheim – Dorn-Assenheim (hh.) „Es gibt keine einzige Marmeladenmanufaktur der Welt, die Kürbismarmelade herstellt, hier finden Sie welche“, zeigt Katja Weber auf ihr Sortiment inmitten dekorativer Strickereien und Olivenölen. Zum zweiten Mal lud der Turn- und Sportverein auf den weihnachtlich geschmückten Kirchplatz zum Markttreiben ein. Der Platz vor St. Maria Magdalena bietet sich hierfür geradezu an und so verweilten viele Besucher trotz oder wegen der milden Temperaturen, um „Last Minute“- Geschenke zu kaufen oder beim Glühwein das Gespräch mit Freunden zu suchen.

Eigene Herstellung war Trumpf und so fanden sich an den Ständen eine Vielzahl origineller Artikel. Pralinenvariationen, peppige Schalkreationen oder Flaschen-Backmischungen mit leckeren Brownie-Rezepten eigneten sich gut als Mitbringsel, bei der CDU gab’s „Margots Eiermützchen“ und die Gartenfreunde verfeinerten Glühwein- oder Schokoliköre mit allerlei Hochprozentigem. „Probiert mal den Zimt-Pflaumen-Grappa“, pries die Damenfraktion ihre Produkte an, während sich die Fussballer um Hunger und Durst kümmerten.

Die Kita St. Elisabeth nahm an der Aktion Weihnachten weltweit teil und ließ aus Indien fair gehandelten Weihnachtsschmuck ordern. Daniela Michalalk erklärt: „Die Kids waren kreativ, haben die Pappmacheekugeln bunt und individuell verziert. Jetzt sind sie der Renner.“ Nebenbei lernten die Kleinen, wie Weihnachten in dem hinduistisch geprägten Land gefeiert wird.

Notiz am Rande: Noch immer verfügt der 2014 fertiggestellte Kirchplatz über keine ausreichende Stromzufuhr. Bürgermeister Bertin Bischofsberger versprach Abhilfe, erläuterte seine Vorstellungen. 

Foto: Kindergottesdienstteam und Elternbeirat orderten Weihnachskugeln aus Indien, die Kitakinder bemalten diese für den Verkauf. Foto: hh