Pfarrei - WZ vom 9.9.2020 

„Habe es noch nicht bereut“ 

 Open-Air-Gottesdienst zur einjährigen Amteinführung – Neues Keyboard

Niddatal – Reichelsheim (hh.) „Ich bin jetzt seit einem Jahr Pfarrer in der Pfarrgruppe und habe es noch nicht bereut.“ freut sich Pfarrer Kai Wornat unter dem Applaus der Gottesdienstbesucher. Am 1. September 2019 wurde er feierlich in sein Amt als Pfarradministrator der Pfarrgruppe St. Nikolaus Wickstadt und St. Maria Magdalena Dorn-Assenheim eingeführt. Zu einem guten Anlass, sich hieran zu erinnern gestaltete sich die Open-Air-Messe im Pfarrgarten von St. Nikolaus, der trotz Covid-19-Regelementierungen rund 80 Gläubigen Platz bot.

Zudem wurde ein neues Keyboard geweiht. Das Instrument wurde in vielen Einzelspenden binnen weniger Monate finanziert und wartete coronabedingt seit März auf seinen ersten Einsatz.  Der ist zwar grundätzlich St. Bernhard in Assenheim vorbehalten, kann aber auch von der Jugendband oder anderen Gruppen der Pfarreien genutzt werden. Doch nun war es soweit: Petrus sorgte für einen sonnigen Vormittag, Andreas Schmidt begleitete die neu formierte Schola am Keyboard.

Wornath bedankte sich bei den freiwilligen Helfern, die den Gottesdienst durch ihre tatkräftige Unterstützung ermöglichten. „Es ist schön wieder etwas gemeinsam in der Pfarrgruppe zu machen“, zeigten sich die Besucher gut gelaunt und freuen sich bereits auf den nächsten Termin am 3. Oktober in Dorn-Assenheim. Dann ist um 20 Uhr eine Marienandacht im Pfarrhausharten bei Kerzenschein geplant, die in gemütlicher Runde ausklingen soll.

Foto: Im Garten der Pfarrkirche St. Nikolaus Wickstadt