Pfarrei - WZ vom 30.4.2014

In Jesus und Gott die guten Hirten erkannt

Zehn Kinder feiern Erstkommunion in der Pfarrei St. Maria Magdalena

Reichelsheim - Dorn-Assenheim (hh.) „Wenn wir soeben gesungen haben, wer ist denn dieser Jesus, dann können wir beim Blick in die Bibel antworten: Er ist unser Hirte.“ Gemeindereferentin Johanna Granieczny hatte sich für die Erstkommunionfeier in St. Maria Magdalena ganz auf Jesus als den Beschützer, dessen Botschaft die Kinder vertrauen sollen, konzentriert. Am Altar brachten sie ein Tuch mit einer Schafherde an, um diese Hirtenfunktion zu verdeutlichen. „Wir glauben an Gott, der auf uns aufpasst“, ergänzten die Jungen und Mädchen, um zugleich die Bibel in einem Satz zusammenzufassen: „Das ist ein Buch der Nächstenliebe, das uns verdeutlicht, wie wir miteinander umzugehen haben.“

Während einer feierlichen und vom Musikverein Harmonie mitgestalteten Messe feierten die zehn Kommunikanten dann die Gemeinschaft mit Gott: Mika Becker, Christian Ewald, Merle Geißler, Johanna Göllnitz, Adrian Hobler, Eloise Lysis, Dorian Mehrling, Sophia Michalak, Lena Sommer und Leon Weitz. Nach den Fürbitten folgte der erste Schritt in die Erwachsenengemeinde: Die Eucharistiefeier mit der Heiligen Kommunion.

Mit dabei waren auch die Jubilare, die vor 25, 40, 50 oder 60 Jahren ihren Weißen Sonntag begingen. Heinz Würz und Erwin Ess feierten dabei nicht alltägliche Jubiläen und erinnerten sich an die Zeit vor 80 bzw. 70 Jahren. Die Vorbereitung erfolgte gemeinsam in der Pfarrgruppe Dorn-Assenheim / Wickstadt unter der Federführung von Johanna Granieczny. „Ihr habt euch Woche für Woche mit den Kommunionkindern getroffen, über Lustiges und Trauriges geredet, sie auf einem spannenden und schönen Stück Lebensweg begleitet“, dankte sie den Katechetinnen Daniela Michalak, Christine Hobler und Andrea Mehrling mit einem Präsent.

Später feierten die Kinder noch eine eucharistische Andacht, am Tag darauf wurden deren Geschenke beim Dankgottesdienst in Wickstadt gesegnet.

Fotos/hh:

Die Erstkommunikanten von St. Maria Magdalena mit Gemeindereferentin Johanna Granieczny und Pfarrer Markus Stabel

Die Jubilare: hinten v.l. Birgit Gubitz, Erwin Ess, Heinz Würz, Magdalena Kempf, Christian Gäck und vorn v.l. Christa Hobler, Liebtraud Witzenberger, Gisela Ackermann, Maria Bauer, Katrin Kempf, Stefanie Nett