Pfarrei - WZ vom  10.4.2018      

 „Für Jesus beständige Freunde sein“

Zehn Kinder feiern Erstkommunion in der Pfarrgruppe Dorn-Assenheim / Wickstadt

Reichelsheim - Dorn-Assenheim (hh.) „Du wohnst in unserem Herzen, begleitest uns, sorgst für uns wie ein guter Hirte“ sagt ein Junge um später mit allen Kommunionkindern gemeinsam zu betonen: „Wir bringen Dir unsere Herzen.“ Auf diese hatten sie ihre Namen geschrieben und auf ein Jesus symbolisierendes großes rotes Herz gepinnt. „Wo wohnt Jesus?“ war das Leitmotiv zum Weißen Sonntag der Pfarrgruppe Dorn-Assenheim / Wickstadt. Gemeindereferentin Schwester Mateusza erinnerte an das gleichnamige Bibelzitat der Jünger Jesu. „Doch wo wohnt Jesu heute, wo können wir ihn finden“, fragte sie und die Kinder antworteten: „In der Kirche“, aber auch „in unseren Herzen, in jedem Menschen.“

Zuvor verortete Pfarrer Markus Stabel die Freundschaft mit Jesu als Kompass im Leben der Erstkommunikanten und lud die Eltern zu einem gemeinsamen Segensgebet ein. Sie legten den Kindern dabei die Hand auf die Schultern und zeichneten ihnen das Kreuzzeichen auf die Stirn. Ihr Credo: „Wir werden für Jesus beständige Freunde sein, der uns durch alle Höhen und Tiefen führt.“ Diese Freundschaft mit Christus sollte nun gefeiert werden. Zur Gabenbereitung deckten alle gemeinsam den Tisch, brachten Brot, Wein, Trauben, Blumen oder Kerzen.

Mit der ersten Heiligen Kommunion folgte nun der Schritt in die Gemeinschaft der Gläubigen für Filip Bilandzija, Jakob Glienicke, Mick Heller, Cheyenne Höpp, Henry Hornef, Lukas Schäfer, Philip Schymczyk, Thea-Marie Steitz, Colin van Steen und Letizia Zanfino.

Musikalisch begleiteten die Jugendband der Pfarrei Wickstadt und der Musikverein Harmonie den Gottesdienst. Mit einem großen Applaus und Blumengeschenken dankten zudem Eltern und Gemeinde Schwester Mateusza, Claudia Schäfer und Andrea Mehrling. Sie hatten die Kinder über Monate hinweg, so Sina Glienicke „mit vielen tollen Ideen, Energie und Spaß auf den Tag vorbereitet.“

Mit dabei waren auch die Jubilare, die vor 50 oder 60 Jahren ihren Weißen Sonntag begingen. Gisela Ewald, Karl Stiefmeier und Rudi Jung erinnerten sich an die Zeit vor 60 Jahren, Lissy van Steen, Heidrun Mittig und Klaus Münch feierten ihr goldenes Jubiläum.

Fotos: Weißer Sonntag in St. Maria Magdalena: Die Erstkommunikanten mit Schwester Mateusza, Diakon Dr. Jürgen Hofmann und Pfarrer Markus Stabel (rechts) und die Jubilare, die vor 50 und 60 Jahren zur Kommunion gingen. / Foto: hh.