Notizen aus der Provinz - WZ vom 9.5.2020 

Schlange-Lange trifft Happy Stones

Kita St. Elisabeth und CDU initiieren Mitmachaktionen mit bunten Steinen

Reichelsheim – Dorn-Assenheim (hh.) „Wir wollen den Kindern zeigen, dass wir trotz Kontaktverbot verbunden sind“, zeigt Kita Leiterin Nataly Seibt auf eine meterlange Steinschlange. Und CDU Stadtverbandsvorsitzender Holger Hachenburger ergänzt: „Lustig und bunt bemalte Steine sind derzeit in Mode, und die Schlage ist völlig ungefährlich.“ So wie Seibt den Startschuss für die Aktion Schlange Lange in der Kita St. Elisabeth gab, kam ihm die Idee nach einer Elternanregung, der Corona-Pandemie mit kreativen Initiativen zu trotzen. So entstanden die Happy Stones auf dem Kirchplatz, die sich rund um den Baum in der Platzmitte aneinander reihen.

„Bunte Plätze kann es gar nicht genug geben“, sagt Hachenburger und lud die „Schlange- Lange“ der Kita zum gemeinsamen Foto auf dem Kirchplatz ein. Wenn Kinder über Wochen hinweg nicht in öffentlichen Einrichtungen oder überhaupt mit ihren Freunden spielen dürften, so der Gedanke unisono, dann sollte der häusliche Zeitvertreib zu Kreativität anregen. Mitmachen kann auch weiterhin jeder, doch am aktivsten zeigten sich bisher die kleinen Künstler. 

Nun leuchten die Steine teils in grellen Farben, manche, die mit Glitzerspray besprüht waren, funkelten sogar und senden Botschaften: "Glück" stand auf einem, viele sind mit Smileys bemalt. Große Steine, kleine Steine, geformte und krumpelige, Marienkäfer, Kreuze, Regenbögen mit Wolken. Auch eine mexikanische Kaktee ist dabei und ein riesiger grüner Schlangenkopf. 

Mit jedem Tag werden die Steinreihen länger und formen sich vereinzelt auch zu einer stillen Nachricht: Eine Passantin, die mit ihrem Kind vorbeikommt und ein violettes „Hi“ auf den sonst menschenleeren Platz legt, sagt: „Das ist meine Botschaft: He, wir sind auch noch da!“

Foto: Bunt, lustig und vollkommen ungefährlich: v.r. Kita-Leiterin Nataly Seibt, Erzieherin Christine Dönges und CDU Stadtverbandsvorsitzender Holger Hachenburger mit der Kita-Schlange