Notizen aus der Provinz  - WZ vom 30.6.2018   

Die Obergass frühschoppt. Und alphornt.

Dorn-Assenheim hat ein neues Feierformat:  „Die Obergass früschoppt“. Denn getreu dem Sprichwort „Der frühe Vogel fängt den Wurm“ hatten die Obergässler erstmals nicht zum herbstlichen Abendevent eingeladen, die fünfte Auflage sollte ein sommerlicher Frühschoppen sein. Dass dabei getrunken, gegessen und geschwätzt wurde, versteht sich von selbst. Und auch heuer sorgte so mancher Hochprozentiger „Made in de Obergass“ doch für eine gewisse Einmaligkeit auf der Partymeile.

Einmalig bei einem Straßenfest dürfte auch der Auftritt der Alphornbläser gewesen sein, haben doch die meisten der sechs Bläser ihre Wurzeln ebenfalls in der Obergasse. Dass später noch eine Delegation des heimischen Musikvereins mit Marsch und Polka antrat, versteht sich von selbst. Denn auch Dirigent Andreas Schmidt, wohnt, genau, ebenfalls in der Obergasse. Dabei frühschoppten die Obergässler nicht in die eigene Tasche, sondern für einen guten Zweck. Der Erlös soll erneut den „Clown Doktoren“ zu gute kommen, die mit diesen Geldern bunte Momente in Kinderkliniken oder Senioreneinrichtungen bringen.