KZV - WZ vom 25.5.2017  

 Erfolge trotz Vogelgrippe

Hauptversammlung: Planung für Vereinschauen 2017 und 2018 läuft trotzdem auf Hochtouren

Reichelsheim-Dorn-Assenheim (hh.) „Leider hat uns die Vogelgrippe einen Strich durch die Rechnung gemacht“, bilanzierte Zuchtwart Hans-Walter Gäck eine deutlich verkürzte und trotzdem spannende Ausstellungssaison. So gab es bei der deutschen Taubenschau in Erfurt erst in letzter Minute grünes Licht, hingegen fiel die heimische Hauptsonderschau der Schlesischen Kröpfer mit angeschlossener Bezirksschau Hessischer Kröpfer ebenso wie die Lokalschau der Einstallpflicht für die Tiere zum Opfer.

Insofern hatte der mit Titeln auf Bundes- und Landesebene verwöhnte Verein heuer nur begrenzte Möglichkeiten zu punkten. Dass die Zuchtfreunde dennoch ein glückliches Händchen bei der Zusammenstellung ihrer Paare hatten, zeigten einmal mehr die Landratsehrungen in 2016 und 2017: Andreas, Christian und Hans-Walter Gäck sowie Erhard Waas sind mittlerweile Dauerabonnenten auf die Auszeichnungen erfolgreicher Züchter.

Immerhin errangen Andreas Gäcks weiße Schlesier auf der Landesverbandsschau in Alsfeld den Hessischen Meistertitel, von der Deutschen Bantamschau in Thurnau heimste Christian Gäck mit seinen Farbenschlägen Silberhalsig und Weiß–Schwarzcolumbia den Leistungspreis für die beste Gesamtleistung ein. Zudem sammelten die Züchter bei der Kreisschau Erfolge mit vorzüglichen und sehr guten Prädikaten. „Eine tolle Gesamtleistung“, blickte der Zuchtwart auf ein breites Spektrum an „überragenden Ausstellungstieren.“ Ob Smaragdenten, New Hampshire, Bantam, Holländische Zwerghühner, Schlesische Kröpfer oder Kölner Tümmler – es gab nahezu keine Rasse, die nicht irgendwo in den Prämierungslisten zu finden war.

Vorsitzender Christian Gäck blickte daher verhalten optimistisch in die Zukunft. „Ich wünsche mir eine geflügelgrippefreie Zeit“. Die Sperrgebiete seien lokal aufgehoben, aber „Landes- und Kreisverband werden reagieren müssen, wenn erneut Tiere mit dem Vogelgrippeerreger gefunden werden.“ Die Detailplanung für die Vereinsschauen laufe trotzdem auf Hochtouren. Vom 23. bis 26.11.2017 soll die Kreisverbandschau mit der Bezirksschau Hessischer Kröpfer und Gruppenschau Brünner Kröpfer wieder Werbung für die Kleintierzucht machen, im November 2018 ist dann die Hauptsonderschau der Bantamzüchter mit angeschlossener Lokalschau zu Gast in der Sport- und Festhalle. Im September steht wieder ein Ausflug auf der Agenda, Ziel ist eine Weinprobe im pfälzischen Mörstadt.

Abschließend zeichnete der Vorsitzende Mitglieder für langjährige Vereinstreue aus. Glückwünsche und die goldene Vereinsnadel gab es für Gertrud Blümlein, Otmar Brückmann, Erwin Eß, Horst Wagner, Clemens Winkler und Heribert Jung. Heinrich Mörschardt und Hartmut Kempf freuten sich über die Vereinsnadel in Silber.

Foto: Vorsitzender Christian Gäck (rechts) ehrt v.l. Horst Wagner, Heinrich Mörschardt, Erwin Eß, Otmar Brückmann, Gertrud Blümlein, Heribert Jung und Clemens Winkler