KZV - WZ vom 15.3.2018  

Der Vogelgrippe mit Titeln geantwortet 

Kleintierzüchter sammeln Preise am Fließband – Christian Gäck weiter Vorsitzender 

Reichelsheim – Dorn-Assenheim. (hh.) Kontinuität und Neuzugänge an der Spitze der Kleintierzüchter: Christian Gäck wurde für weitere zwei Jahre als Vorsitzender bestätigt, auch Schriftführer, Jugend- und Zuchtwart bleiben in Person von Andreas, Kathrin und Walter Gäck in Familienhand. Als Vize-Chef fungiert Andreas Dönges, neuer Schriftführer ist Nico Kulik, für den Felix Mittig als Beisitzer neben Günther Kulik nachrückt. Größte vereinseigene Herausforderung in 2018 ist die Hauptsonderschau der Bantam mit angeschlossener Lokalschau vom 9.-11. November, wo ein bundesweites Publikum erwartet wird. Grund Genug für die Hauptversammlung, die Ausstellungsleitung in den bewährten Händen von Andreas und Christian Gäck zu lassen.

„Ich beglückwünsche Euch alle zu Euren Erfolgen und wünsche mir für die laufende Zuchtsaison eine Hühnerpest-freie Zeit“, brachte Zuchtwart Walter Gäck Herausforderungen und Resultate der Berichtsperiode auf den Punkt. Trotz der erst im April im Zuge der Vogelgrippe aufgehobenen Stallpflicht konnten die erfolgsverwöhnten Kleintierzüchter wieder eine Reihe von Titeln und Preisen auf Bundes-, Landes und Hauptsonderschauen sammeln. Christian Gäck bewies mit seinen Farbenschlägen silberhalsig und weiß-schwarzcolumbia auf der Deutschen Bantamschau züchterische Extraklasse und heimste beide Leistungsbänder für das beste Gesamtresultat ein. Eine Bundesmedaille für seine Bantam und der Championtitel bei den Zwerghühnern füllen die heimische Vitrine weiter.

Beachtliche Leistungen erzielte auch Walter Gäck, der mit seinen blau bindigen Schlesiern auf der Landesverbandsschau in Alsfeld den Hessischen Meistertitel inklusive Leistungspreis errang. Andreas Gäck schließlich kehrte von der Deutschen Taubenschau in Leipzig mit einem VDT Ehrenband für seine Schlesischen Kröpfer heim. Da durften natürlich Bestnoten beim Jahrestreff seiner Prädikatsrasse nicht fehlen. Eine blaubindige Täubin errang gar den Championtitel.

In guter Farbenpracht und Konstitution präsentierten sich die Tiere des Vereins zudem in heimischen Gefilden. Bei der Kreisverbandsschau mit Bezirksschau der hessischen Kröpfer und Gruppenschau der Brünner Kröpfer in der Sport- und Festhalle zeigten sich knapp 900 Tiere in Bestform und heimsten die Höchstnoten Vorzüglich (V97) und Hervorragend (HV96) am Fließband ein. Hinzu kamen Ehrenbänder, Leistungspreise und Pokale für die Dorn-Assenheimer. Die „klasse organsierte Ausstellung“, so der Zuchtwart, „ war einmal mehr ein Werbeträger für die heimische Tierzucht.“ Das Dauerabonnement seiner Truppe auf den Kreismeistertitel geriet so schon fast zur Randnotiz.

Ein dickes Lob wies der Bericht von Jugendleiterin Kathrin Gäck aus. Mit Christian Ewald, der das Hessische Jugendband gewann und Timo Kulik sammelten gleich zwei Nachwuchszüchter bei Landes- und Kreisschauen Bänder und Preise. Abschließend wurde das Thema Ausflug besprochen, Optionen für eine Fahrt zum Brauereifest im Juni ins Mossautal sollen ausgelotet werden.

Wollen auch in Zukunft anpacken: Der Vorstand der Kleintierzüchter mit v. l. Felix Mittig, Günther Kulik, Kathrin Gäck, Andreas Dönges, Christian Gäck, Nico Kulik, Walter und Andreas Gäck Foto hh.