CDU - WZ vom 7.4.2016   

 Andreas Gäck Bundessieger und Deutscher Meister

Christian Gäck weiter Vorsitzender der Kleintierzüchter – Diese sammeln Titel am Fließband

.Reichelsheim – Dorn-Assenheim. (hh.) Kontinuität an der Spitze der Kleintierzüchter: Christian Gäck wurde für weitere zwei Jahre als Vorsitzender und Kassenwart bestätigt, auch Schriftführer, Jugend- und Zuchtwart bleiben in Person von Andreas, Kathrin und Hans-Walter Gäck in Familienhand. Als Vize-Chef fungiert Andreas Dönges, die Beisitzer Gerd Flemmer, Günther und Nico Kulik komplettieren die Mannschaft. Größte vereinseigene Herausforderung in 2016 ist die Hauptsonderschau der Schlesischen Kröpfer mit angeschlossener Lokalschau vom 15.-18. Dezember unter erneuter Federführung der Ausstellungsleiter Andreas und Christian Gäck.

Ich beglückwünsche Euch alle zu Euren Supererfolgen“, bilanzierte Zuchtwart Hans-Walter Gäck eine mit vielen Höchstleistungen gespickte Schausaison. Den größten Züchtererfolg erzielte einmal mehr Andreas Gäck auf der nationalen Bundessiegerschau in Dortmund. Unter mehr als 20.000 Tieren demonstrierte er mit seinen Schlesischen Kröpfern blau mit Binden züchterische Extraklasse und errang mit dem Bundessiegertitel die höchste zu vergebende Auszeichnung. Auch sein weisser Farbenschlag zeigte sich von der besten Seite. Von der Deutschen Taubenschau in Leipzig brachten Tier und Züchter einen Deutsche Meistertitel mit nach Hause. Da durften natürlich Bestnoten beim Jahrestreff seiner Vorzugsrasse nicht fehlen: Mit 581 von 582 möglichen Punkten wurde Gäck überragender Gesamtsieger der Hauptsonderschau 2015.

In guter Farbenpracht und Konstitution präsentierte zudem Christian Gäck seine silberhalsigen Bantam – der Lohn war die Bundesplakette für gleich vier Tiere. Hierzu passen auch die Landratsehrungen, denn mit Nico Kulik, Andreas, Christian und Hans Walter Gäck zeichnete der Wetteraukreis gleich vier Mitglieder für ihre Erfolge bei Bundes-, Landes oder Hauptsonderschauen aus.

Dank einer „hervorragend organsierten Ausstellung“ präsentierte sich der Verein im vergangenen November einmal mehr Werbeträger für die heimische Tierzucht. Bei der Kreisverbandsschau mit angeschlossener Kreisjugendschau, der Bezirksschau Hessischer Kröpfer und der Gruppenschau der Brünner Kröpfer zeigten sich über 900 Tiere in Bestform. Die Höchstnoten Vorzüglich (V97) und Hervorragend (HV96) vergaben die Preisrichter rekordverdächtige 120 mal, hinzu kamen Ehrenbänder, Leistungspreise und Pokale. Dabei heimsten die Dorn-Assenheimer Züchter ein Viertel der V97/V96-Auszeichnungen und drei der 6 Sonderpreise ein. Das Dauerabbonnement auf den Kreismeistertitel wurde so fast schon zur Randnotiz.

Übrigens: Nach zwei Jahren steht auch wieder ein Ausflug auf dem Programm. Am 30. Juli geht’s zusammen mit der Einsatzabteilung der Feuerwehr zum Annafest nach Forchheim.

Foto: Wollen auch in Zukunft anpacken: Der Vorstand der Kleintierzüchter mit v. l. Nico Kulik, Hans-Walter, Christian und Andreas Gäck, Günther Kulik, Gerd Flemmer und Andreas Dönges / Foto hh. (2014 Archiv)