Kita / FF - WZ vom 21.5.2019     


"Feuer und Flamme, wenn's Wasser spritzt"

Kita St- Elisabeth unternimmt Ausflug zur Feuerwehr und erkundet Löschfahrzeuge

Reichelsheim - Dorn-Assenheim (hh.) „Die Kinder waren alle total aufgeregt und haben sich gefreut ohne Ende“, schwärmt Kita-Leiterin Maren Harris. Mit 45 Jungen und Mädchen besuchte das Team von St. Elisabeth die Einsatzabteilung der Feuerwehr, die sich für alle Situationen bestens aufgestellt präsentierte. Gleich fünf Fahrzeuge vom Tragkraftspritzenfahrzeug TSF-W bis zum LF10-Kats, das im Katastrophenschutz eingesetzt wird, hatten die Wehren aus Dorn-Assenheim, Beienheim und Weckesheim zum Lokaltermin mitgebracht.

Bereits das Einrollen jedes Löschfahrzeugs war für die Kleinen eine Sensation, später kamen die jeweilige Ausstattung und die aufeinander abgestimmten Einsatzmöglichkeiten zur Sprache. Highlight jeden Fahrzeuges war es jedoch, planlos im Führerhaus oder Kabinenraum herumzuklettern und alle Gerätschaften zum individuellen Testen in Augenschein zu nehmen. Zudem hatten die Brandschützer auch „Löschangriffe“ auf ausgeklappte Hausatrappen aufgestellt. „Wenn aus dem Schlauch Wasser rausspritzt, sind die doch Feuer und Flamme“, ergänzt Feurwehrmann Marcel Kuhl. Selbst die Zweijährigen der U3-Gruppe versuchten sich an den Schläuchen, um das „brennende Objekt“ unter Kontrolle zu bringen.

Zunächst hatte die Feuerwehr zudem ein Frühstück und zum Abschluss ein besonderes Schmankerl vorbereitet. Mit Tatütata und Blaulicht drehten die Kids noch eine Extrarunde, um dann zurück in ihre Kita chauffiert zu werden. „Die Kinder etwas Feuerwehrluft schnuppern zu lassen, damit kann man gar nicht früh genug anfangen“, zog auch Wehrführer Boris Dönges ein positives Fazit.

Foto: Stippvitite: Erstmals besuchten alle Kinder der Kita St. Elisabeth von der U3- bis zur Vorschulgruppe die Einsatzabteilung der Feuerwehr