GTLF - WZ vom 9.12.2014

Strahlende Gesichter für den Mann in Rot

GTLF-Fan Club organisiert Nikolausabend und lässt Kinder beschenken

Reichelsheim – Dorn-Assenheim (hh.) Schon von weitem vernahmen die 25 Kinder das Geklapper der Pferdekutsche. „Jetzt kommt der Nikolaus“, freut sich denn auch der kleine Antonio auf den für ihn besonderen Augenblick. Erstmals hatte der GTLF-Fan Club Klein und Groß eingeladen, um bei Glühwein, Kinderpunsch und heißen Würstchen den Nikolausabend zu verbringen.

Strahlende Gesichter begrüßten den bärtigen Mann im roten Gewand, der angesichts des tollen Empfangs nur Gutes zu berichten wusste. „Ihr müsst keine Angst vor der Rute haben“, stattdessen gab es Geschenke satt. Und so mancher Knirps revanchierte ich mit einem kurzen Gedicht. Als Helfer hatte der Nikolaus übrigens weder Engel, Wichtel oder den Knecht Ruprecht dabei. Stattdessen half GTLF-Vorsitzender Klaus Dönges beim Verteilen der Päckchen.

Dieser freute sich über die gelungene Premiere, der man allerdings das eine oder andere Nikolauslied und ein bisschen Lichterzauber zur Untermalung der Atmosphäre gewünscht hätte. Dafür erzählte der Nikolaus Hintergründiges über sich und das Geschenke verteilen. „Nächstes Jahr komme ich wieder“, versprach er beim Abschied, die Kinder winkten und packten freudig ihre Päckchen aus.

„Eine gelungene Aktion der Oldtimerfreunde“, waren sich Eltern, Omas und Opas einig und auch die Stimme des Nikolaus hatten sie irgendwo schon einmal gehört: Der Mann in Rot war kein Geringerer als Bürgermeister Bertin Bischofsberger.

Bildtext: „Warst Du auch brav?“ Kein Kind wollte die obligatorische Frage des Nikolaus verneinen. Foto: hh.