Freiwillige Feuerwehr - WZ vom 18.3.2017    

Sieger mit der längsten Laufzeit

Reichelsheim – Dorn-Assenheim (hh.) EVG-Wandertage sind trotz aufwändiger Organisation ein doch gemütliches Ereignis. Das ist bei den Dorn-Assenheimer Wanderern nicht anders. Am Wochenende lockten diese nicht nur zahlreiche Naturfreunde in die Wetterau, sondern animierten zudem die örtlichen Vereine zum Mitmachen. Mit von der Partie war auch die Feuerwehr. Diese rückte Sonntagvormittag zu einem zunächst unspektakulären Einsatz aus, galt es doch die überschaubare Strecke von 6 Kilometern um den Bergwerksee zu erwandern. Ein Katzensprung, sollte man meinen, doch die muntere Truppe wurde erst nach zweieinhalb Stunden wieder in der Sport- und Festhalle gesichtet.

Da traten gerade Bürgermeister Bertin Bischofsberger und Chef-Wanderer Ulrich Velte ans Mikrofon und fragten: „Was gibt es Schöneres, als die Natur zu erkunden?“ Die Antwort lautete prompt: „So einiges!“ Denn entdeckt hatte die Abordnung der Wehr vor allem den Kontrollposten im Weckesheimer Sportlerheim. Und frönte hier in herrlicher Frühlingssonne dem Angebot an Speis und Trank. Kein Wunder also, dass die Uhr tickte und beim Rückweg dann die Socken qualmten. Schließlich winkte die Ehrung mit dem Siegerpokal in der Vereinswertung. Und diese richtet sich zum Glück nicht nach der Laufzeit, sondern der Teilnehmerzahl.

 Foto: hh.