Freiwillige Feuerwehr - WZ vom 7.5.2016    

Feuerwehr macht Vaddertag zum Familienfest

Reichelsheim – Dorn-Assenheim (hh.) „Das ist heute wieder super gelaufen“, freute sich Feuerwehrvorsitzender Marcus Jung zum Ende des Vaddertags. Schon zur Vormittagszeit herrschte rund um das Feuerwehrhaus ein munteres Treiben, Bänke und Tische waren schnell gefüllt. Denn neben den heimischen Gästen nutzen auch viele Ausflügler die Gelegenheit zu einem Stopp bei den Brandschützern. Es wurde gespeist, getrunken, geschwätzt, gelacht und bis in die Abendstunden kräftig gefeiert.

Einmal mehr outete sich Petrus als Feuerwehrmann, denn die gefühlt ersten Sonnenstrahlen in diesem Jahr waren der guten Laune nur förderlich. Zuvor legte das Team um Jung Hand an, baute Zelt, Garnituren und Zapfwagen auf. Zudem standen viele fleißige Helfer hinter Theke und Grill. So wurden Steaks und Würstchen kräftig eingeheizt, der Absatz von Flüssigem hatte Hochkonjunktur. Mit flotter Unterhaltungs- und Schlagermusik und sorgte der Musikverein Harmonie zusätzlich für Stimmung.

Dass der Vaddertag bei der Feuerwehr schon lange nicht den Männern alleine gehört, ist für die Dorn-Assenheimer längst kein Geheimnis und so wird die Veranstaltung alljährlich zum Familienfest. Da konnte sich auch der Nachwuchs auf der Hüpfburg, im Sandparadies oder der eigens für diesen Zweck gesperren Langeweidstraße austoben.

Foto:  Sorgte musikalisch für gute Laune: Der Musikverein Harmonie. Foto: hh.