Feuerwehr - WZ vom 27.12.2013

1000 Euro für moderne Büroausstattung

Jahresabschluss der Freiwilligen Feuerwehr: Spende, Anbau und neues Hohlstrahlrohr

Reichelsheim – Dorn-Assenheim (hh.) „Mit dieser Spende wird eine große Lücke geschlossen“ freut sich Feuerwehrvereinschef Marcus Jung. Während der Weihnachtsfeier der Einsatzabteilung überreichte Daniel Kuhl, Geschäftsführer der NSCON Network Services & Consulting GmbH und selbst Mitglied bei den Brandschützern Jung einen 1000 Euro Scheck. Hiervon soll die Kommunikationsinfrastruktur auf Vordermann gebracht werden, es fehlen Laptop, Bildschirm und ein neuer Drucker. IT-Spezialist Kuhl: „Gerade wir wissen, wie wichtig moderne Hardware für eine zeitgemäße Büroausstattung ist“.

Jung hatte an diesem Abend noch weitere gute Nachrichten zu verkünden. „Wir können uns auf ein erweitertes und modernes Feuerwehrhaus freuen“ resümierte er mit Blick auf die für das 2. Quartal kommenden Jahres geplante Fertigstellung erweiterter Lager- und Büroräumlichkeiten. Zudem habe die Stadt Reichelsheim „grünes Licht für die Beschaffung eines „dringend benötigten Hohlstahlrohrs gegeben“, ergänzte der kommissarische Wehrführer Nicklas Pipperek, „das wertet die technische Ausrüstung der Feuerwehrleute erheblich auf.“

Auch sonst herrschte gute Laune. Pipperek begrüßte die Wehrleute mit Partnern zum Glühweinempfang, der mit Schwedenfeuer geschmückte Platz vor dem Gerätehaus tat ein Übriges zu einer gemütlichen Atmosphäre. Auch kalte Ohren müssen die Dorn-Assenheimer Brandschützer demnächst nicht fürchten, als Weihnachtsgeschenke gab‘s hochwertige Wollmützen. 

Foto: Freuen sich über die 1000 Euro Spende: NSCON-Geschäftsführer Daniel Kuhl, Feuerwehrvereins-Vorsitzender Marcus Jung und der kommissarische Wehrführer Nicklas Pipperek Foto: FF Dorn-Assenheim