FFW - WZ vom 2.11.2016    

Hüttengaudi mit Bier, Musik und Lichteffekten

Reichelsheim - Dorn-Assenheim (hh). „Experimente haben immer etwas ungewisses“, scherzte ein Gast. Grund der Skepsis: erstmals hatte die Feuerwehr statt eines Oktoberfestes mit Liveband auf eine Hüttengaudi gesetzt und hier kam die Musik vom Mischpult. Das stieß nicht überall auf ungeteilte Zustimmung, fand aber auch begeistertes Publikum. DJ Oliver Schraml verstand es jedenfalls dieses mit Pop und Partyklassikern gepaart mit einem Schuss alpenländischer Rhythmen auf seine Seite zu ziehen und sorgte für eine Bühnenshow mit knalligen Lichteffekten.

Einmal mehr setzte das Team um den Vorsitzenden Marcus Jung mit einer Rezeptur ein Ausrufezeichen: Im Festzelt feiern, Freunde treffen und ein paar tolle Stunden verbringen. Für den weiß-blauen Hüttenzauber sorgte allein schon das Zeltambiente, wo die „Hüttenwirte“ der Wehr viel Platz zum Abtanzen ließen. Auch optisch stand der Freistaat Pate, dominierten doch fesche Dirndl oder rustikale Krachlederne das Bild. Dabei leistete die Thekenbesatzung von Musikverein und Rosenstraße Akkordarbeit und servierte Deftiges oder Bier im Maßgerechten Format. Zudem wurden an der Hütchenbar hochprozentige Highlights gemixt. Als dann an den Tischen auch das erste „Die Gläser hoch“ erklang und selbige in den Zelthimmel geschwungen wurden, legte Schraml mit aktuellen Charthits zur späteren Stunde noch eine Schippe Stimmung drauf.

 

Foto: Foto von 2015 - In diesem Jahr gibt es leider keins / hh.