CDU - WZ vom 5.3.2015   

CDU-Stadtverband Reichelsheim

Pressemitteilung: Ortsbegehung Blofeld

Reichelsheim – Blofeld (hh./pm) „Was hat sich in letzter Zeit Blofeld getan, wo liegen die Schwerpunkte der Zukunft?“, begrüßte Fraktionsvorsitzender Gustav Ullrich Bürger und Mandatsträger der CDU. Der Stadtverband der Christdemokraten hatte zu einer Ortsbegehung eingeladen, um sich mit Bürgermeister Bertin Bischofsberger über aktuelle Themen vor Ort zu informieren.

Am Dorfgemeinschaftshaus informierte Ullrich über die Photovoltaikanlage und Instandsetzungsmaßnahmen an der Grillhütte. Diese sei zudem mit weiteren Sitzgelegenheiten ausgestattet worden. Reparaturen und Neuanschaffungen seien auch auf dem benachbarten Spielplatz, der vor 15 Jahren teilweise in Eigenhilfe errichtet wurde, erforderlich. Derzeit sind einige Geräte gesperrt. „Wichtig ist, dass dies zu Beginn der Spielplatzsaison abgeschlossen ist“, bekräftigte Ullrich, zumal der Platz auch von auswärtigen Gruppen genutzt würde. Der Fraktionsvorsitzende: „In Zukunft wird er für die Blofelder selbst wichtiger“, der Stadtteil erlebe einen kleinen Babyboom.

Schwerpunkt im Ortskern war die Dorferneuerung mit der Errichtung eines Dorftreffs und der Sanierung der Weed. Um das Projekt vorzubereiten, wurde bereits ein Trägerverein gegründet, in der kommenden Stadtverordnetenversammlung werden voraussichtlich die Weichen hierfür gestellt. Weiter ist man hingehen beim zweiten Projekt, dem Dorfbrunnen. „Sobald das Wetter mitspielt, kann der Brunnen errichtet werden“, freute sich Ullrich, zumal auch ein erheblicher Teil der Kosten durch Zuschüsse gedeckt werde.

Ullrich danke Bischofsberger für die Beseitigung des Gefahrenpunkts am Ortseingang aus Richtung Dauernheim: „Früher floss hier Wasser über die Straße, das bei Frost zur Glatteisfalle wurde“ Für den neuen Gully und dessen Kanalanschluss hat die Stadt eine fünfstellige Summe investiert.

Kritisch sahen die Teilnehmer des Rundgangs die nachwievor fehlende Verkehrsberuhigung in der Ortsdurchfahrt. Die Stadt installierte eine so genannte Blackbox, die Verkehrsfluss und Geschwindigkeiten aufzeichnete. Mit den Ergebnissen will Bischofsberger die Gespräche mit den Behörden wieder aufnehmen, Unterstützung der AG Verkehr, die im Rahmen der Dorferneuerung gebildet wurde und der CDU, so Ullrich, seien ihm sicher.

„Solche Probleme gibt es immer dann, wenn übergeordnete Behörden am längeren Hebel sitzen“, ärgerte sich CDU-Stadtverbandsvorsitzender Holger Hachenburger mit Blick auf den Begegnungsverkehr, der fortwährend die ohnehin schmalen Bürgersteige befuhr. Für ihn ist dies zudem ein gesamtstädtisches Thema: „Die Verkehrssituation in Reichelsheim zeigt einige offene Flanken, die wir im Laufe des Jahres bei weiteren Ortsbegehungen thematisieren werden.“

Foto: Hier sollen 2015 Spielgeräte erneuert werden: CDU-Mandatsträger und Bürger informieren sich am Blofelder Spielplatz.