Generell - WZ vom 17.1.2018       

Sprayer in Dorn-Assenheim unterwegs

Reichelsheim – Dorn-Assenheim (hh.) Unbekannte Graffiti-Sprayer waren in der vergangenen Woche im Umfeld von Langeweidstrasse und Alter Gasse am Werk. Sie beschmierten die Bushaltestelle, Schau- und Stromkästen oder Spielplatzgeräte, auch Häuserfassaden wurden beeinträchtigt und zur Anzeige gebracht. Nach Auskunft von Bürgermeister Bertin Bischofsberger beläuft sich allein der Schaden an der Bushaltestelle auf eine vierstellige Summe, je nachdem ob eine Fachfirma eingeschaltet werden muss.

Insgesamt habe der Vandalismus im Bereich der Bushaltestelle in den letzten Monaten zugenommen. Die Reparaturen sind teuer, so Bischofsberger, „wir haben erst kürzlich Glasscheiben für rund 2500 Euro erneuert.“ Weitere Delikte resultieren aus dem September letzten Jahres. Damals richtete sich die Sachbeschädigung gegen Plakatständer zur Bundestagswahl.

Foto: Erst Glasbruch, jetzt Schmierereien: Die Bushaltestelle in Dorn-Assenheim